Mariniertes Zitronenhähnchen in einer Ingwer Koriandersauce

zitronenhähnchen Nicht sehr aufwendig und vor allem: Lecker!

Zutaten

1 Zitrone
1 Knoblauchzehe
4 Schalotten
frischer Koriander oder 4 TL Korianderpulver
3 Chilischoten
ca. 5 cm Ingwer
Pfeffer
Salz
3 EL Mehl
500 g Fleisch
200ml Kokosmilch/Kokoscreme
1 TL Zucker
1 TL Brühe
250g Reis

Zubereitung

1. Fleisch in Stücke schneiden und in einen großen Behälter legen, den man später mit einem Deckel verschließen kann. Die Chilischoten, Schalotten, Ingwer, Knoblauch, Koriander, Brühe (nur das Pulver, ohne Wasser), Zucker und den ausgepressten Zitronensaft in einen hohen Becher geben und mit einem Pürierstab zu einer feinen Masse pürieren. Jetzt nach und nach die Kokosmilch zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nicht erschrecken, der Geschmack ändert sich noch und sollte später nochmals nachjustiert werden.

2. Jetzt die Marinade über das Fleisch gießen, verrühren und für ca. 3-5 Stunden in den Kühlschrank stellen. Falls es sofort gegessen werden soll, kann man das Marinieren auch weglassen. Besser schmeckt es aber, wenn man es für einige Zeit im Kühlschrank wirken lässt.

3. Nach den 3-5 Stunden Marinierzeit eine Pfanne erhitzen. Die Fleischstücke aus der Marinade fischen und in der Pfanne anbraten. Die Marinade NICHT weg gießen, sondern erst mal zur Seite stellen. Wenn das Fleisch fertig angebraten ist bestäubt ihr das Fleisch mit 3 EL Mehl und lasst alles kurz anschwitzen. Kurz bevor sich das Fleisch zu einem großen unansehnlichen Klumpen entwickelt müsst ihr die Marinade drübergießen und gut verrühren. Das Ganze nochmals aufkochen und 1-2 Minuten köcheln lassen. Evlt. mit Salz oder Pfeffer nach würzen.

4. Dazu schmeckt am besten Reis oder ein frischer Salat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.