Asiatische Frikadellen

Foto 14.11.14 18 40 39Zutaten:
1 kg Hack
Pflanzenöl zum Anbraten
2 altes Brötchen / 3-4 Scheiben Toast
1 große Gemüsezwiebel
400ml Vollmilch
2-3 Knoblauchzehen
3-4cm großes Stück Ingwer
5 EL Butter
2 große Eier oder 3 kleine Eier
2 TL rote oder grüne Currypaste
2 Limetten (Saft)
Pfeffer, Salz
4 EL Sojasauce
2 EL Honig
2-3 TL Sambal Oelek
Paniermehl (optional, wenn das Hack zu „flüssig“ ist)

Zubereitung:
Die Brötchen oder das Toastbrot in der Milch einweichen und zur Seite stellen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, so klein wie möglich würfeln und in einer Pfanne mit einem Stück Butter oder Bratfett ein paar Minuten anbraten, bis sie leicht glasig aber nicht braun sind.

Das Hackfleisch in einem Topf geben. Ingwer schälen und kleinschneiden oder wer es kann und mag ins Hack reiben. Die Zwiebel-Knoblauch Mischung dazugeben und mit den Eiern, dem Eingeweichten Brötchen bzw. Toastbrot, der Currypaste und der geriebenen Schale einer Limette vermischen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles gut verkneten und kleine Bällchen daraus formen.

Eine Pfanne erhitzen, Öl dazugeben und die Hackbällchen darin anbraten.

In der Zwischenzeit könnt ihr den Honig, Sojasauce, 4 EL Wasser, Sambal Oelek miteinander vermischen

Wenn alle Hackbällchen abgebraten sind, schaltet ihr die Pfanne aus und gebt das zuletzt angerührte Gemisch in die Pfanne. Den Herd nicht wieder einschalten. Einzig und allein die Hackbällchen noch mal kurz in die Pfanne geben und ein bisschen hin und her wenden.

Fertig

Guten Appetit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.