Lasagne

lasagneauflaufTüte auf und drüber kann jeder, aber die feine Kunst, eine Lasagne selber zu kochen, das stellt so manchen Koch vor eine kleine Herausforderung. Wir scheuen keine noch so große Herausforderung und da uns schon immer interessiert hat, wie man so eine Lasagne selber herstellt, haben wir uns dieser Aufgabe gestellt. Wir wälzten einige Kochbücher und suchten uns aus diversen Lasagne Rezepten die interessantesten Zutaten heraus. Am Ende stand eine super leckere Lasagne vor uns auf dem Tisch, die, obwohl sie mit etwas Aufwand verbunden ist, so lecker schmeckt, das man drüber hinwegsehen kann.

Zutaten

2 Zwiebeln
2 Selleriestangen
2 EL Olivenöl
2 Karotten
150 g Speck
150 ml Rotwein, trocken
500 g Rinderhack
150 ml Rinderbrühe
2 EL Tomatenmark
2 Lorbeerblätter
Salz und Pfeffer
2 Gewürznelken
175 ml Milch, 1,5% fett
2 Kugeln Mozzarella light
150 g Parmesan
6 Lasagneblätter (ca. 400 g Lasagneblätter, ohne Vorkochen (oder halt soviele, dass man minds. 3 Schichten in der Auflaufform zusammen bekommt)
3 TL Halbfettmargarine
400ml Béchamelsauce

Zubereitung

1. Die Zwiebeln, den Sellerie und die Karotten klein schneiden oder mit einem Rührstab zu einer feinen Masse pürieren. 3 EL Olivenöl in der Pfanne heiß werden lassen. Anschließend die Zwiebel, Sellerie und Kartottenmasse mit dem Hackfleisch und Speck bei mittlere Hitze solange braten, bis das Hack gut durch ist.

2. Wein entkorken, einen guten Schluck nehmen und die 100 ml in das Essen gießen, aufkochen und kochend eindicken. Während der Wein im Essen andickt bereitet ihr die 150 ml Rinderbrühe entsprechend der Hinweise auf der Verpackung zu und gießt davon zwei Drittel in das Essen. Auch das wird aufgekocht und kochend eingedickt. Die übriggebliebene Brühe und die 2 EL Tomatenmark unterrühren. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Zum Schluss kommen noch die Lorbeerblätter, Nelken und die Milch in die Pfanne. Deckel drauf und bei schwacher Hitze ca. 90 Minuten köcheln lassen. Wenn die Zeit abgelaufen ist, nehmt ihr bitte die 2 Lorbeerblätter und die Nelken aus dem Essen und stellt die Pfanne vom Herd.

4. Jetzt sollte der Backofen auf 200 Grad vorgeheizt werden. Die Auflaufform mit etwas Margarine oder Butter einfetten. Als erste Schicht kommen die Lasagneblätter in die Auflaufform. Aus dem Grund sollte sie auch gut eingefettet werden. Darauf eine Schicht Fleischsauce, dann eine Lage Béchamelsauce und ein Drittel vom Mozzarella und ein Drittel vom Parmesan darüber streuen. In dieser Reihenfolge solltet ihr noch die restlichen zwei Schichten in die Auflaufform drapieren.

5. Wichtig ist nur, dass die letzte obere Schicht der Käse ist.

6. Jetzt kommen die kleinen Margarinwürfel ins Spiel. Packt sie gut verteilt auf die letzte Lasagneschicht und stellt dann die Auflaufform für 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen, bis die Lasagne goldbraun ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.